LEBEN ohne Narzissten

☏  0175 6184 522
Informationen, Hilfe zur Selbsthilfe, Unterstützung und Beratung

Verein emLife

Themenbereich:
Trennung von einem Narzissten

Ich habe die narzisstische Gewalt erkannt

Wer denkt, dass Opfer sucht nach dieser Erkenntnis dass Weite, der irrt gewaltig. Das Gegenteil passiert. Nicht immer, aber sehr oft. Viele denken, dass sie den schwierigen Partner "erziehen" können. Sie bleiben in der Beziehung und versuchen sich nur innerlich abzugrenzen.

mehr lesen


Gefangen im eigenen Netz

"Ich kann mich nicht trennen". Ist die "emotionale Gewalt" entlarvt, muss jedoch gehandelt werden. Eine Trennung steht im Raum. Dieser Gedanke löst natürlich Panik aus. Statt sich diesem Gefühl zu stellen, werden tausend Ausreden gesucht, um bei dem übergriffigen Partner zu bleiben.

 mehr lesen


Trennung und das eigene Kopfkino

Auch nach der Trennung bleibt der Aggressor in seiner Rolle verhaftet. Unaufhörlich beginnt er seinem Opfer einzureden, falls der Kontakt nicht abbricht, dass nichts seine Schuld ist und dass er aus gutem Grund so handeln mußte. Die Schuld für die Trennung findet er immer bei seiner Partnerin.

  mehr lesen 


Rückfall und andere Irritationen

Trennungsspiele im hohen Ausmass sind keine Seltenheit. Der Beziehungsstatus ändert sich manchmal im Sekundentakt. Die betroffene Frau kann selten deutlich sagen, ob die Beziehung tatsächlich beendet ist. Der Aggressor sendet diverse Signale, die erst interpretiert werden müssen. 

  mehr lesen  


Trennung und Kontaktabbruch

Das Leiden geht stillle Wege. Ausgrenzung und Scham verändern das Seelenleben. Es muss ein, dem Narzissten angepasstes Leben geführt werden. Es besteht keine Aussicht darauf, die eigenen Wünsche ungestraft ausleben zu dürfen. Geh, bevor es noch schlimmer wird. 

 mehr lesen  




Was ist das für ein Mensch, der "emotionale Gewalt" einsetzt und sich damit als Narzisst zu erkennen gibt?

Diese Frage kann niemand genau beantworten. Ein Narzisst ist ein Mensch wie jeder andere, aber mit Verhaltensmustern, Charaktereigenschaften und einer Einstellung zum Leben, die andere krank macht. Manche Narzissten machen auch vor körperlichen Schlägen nicht halt und setzen so ihr Machtdenken um. Schuld hat die Partnerin, die diese Gewalt hätte vermeiden können, indem sie sich anpasst.

Diese Aussage ist schlicht falsch. Niemand zwingt jemand dazu, andere zu misshandeln. Der Narzisst kann sich der Situation entziehen und die Eskalation somit vermeiden. Es ist nicht die Aufgabe der Partnerin, sich so zu verhalten, dass sie nicht geschlagen wird.

Das ist die Realität und es gibt keine andere!


Evelina Blum
Autorin und Mental-Coach