Die perfiden Beziehungsmuster des Narzissten

Besonders im Umgang mit seine nächsten Angehörigen bestimmt sich der Narzisst durch seinen Machtanspruch. Dieser wird mit Einsatz emotionaler Gewalt durchgesetzt. Im Themenbereich finden Sie mehr über die Beziehungsmuster des Narzissten.

Narzisstischer Partner - Die Sicht der Partnerin

Der Beziehungsverlauf mit einem Narzissten wird detailliert beschrieben. Zugrunde liegen eigene Erfahrungswerte und Berichte betroffener Frauen.

Beziehungsverlauf mit einem Narzissten - Seine Sicht

Hier werden die perfiden Denkmuster beschrieben, in denen sich der Narzisst bewegen könnte. Findest Du Dich hier wieder?

Die Ex und die Next

Erfahrungsberichte über das missbrauchende Verhalten eines Narzissten, sollten beide Frauen die Beziehung fortsetzen wollen. Was sollte ich also beachten, wenn eine Trennung ansteht?

Missbrauch der Mutterrolle

Über die Kinder manipuliert der Narzisst seine Partnerin. Wie wird der Missbrauch praktisch angewendet. Der perfide Einsatz von emotionaler Gewalt in der Kindererziehung.

Trennung, Kinder und der narzisstische Partner

Trennung mit Kindern und der Umgang mit dem narzisstischen Vater. Auch nach der Trennung gibt er den Machtanspruch nicht auf.

Der Kampfmodus

Ich kämpfe für meine Beziehung, egal, was auch immer passiert. Fazit: Aufgeben kommt nicht in Frage, der Missbrauch setzt sich fort.

Der Narzisst und die Frauenwelt

gibt es auch als E-Book

Der Narzisst und die Frauenwelt

Informationen zum Buch

Das Buch möchte auf das Wesen der emotionalen Partnerschaftsgewalt aufmerksam machen und den Missbrauch klar und präzise darstellen. Mit vielen Beispielen wird beschrieben, wie leidvoll eine enge Beziehung mit einem Narzissten sein kann und wie diese sich auf das Befinden der betroffenen Frau auswirkt.

Einzelne Erlebnisse, als Ausdruck dieser Gewaltform, zeigen nicht das ganze Bild der Zerstörung. Diese Auswirkungen auf die seelische Gesundheit sind gewaltig und müssen in ihrer Gesamtheit gesehen werden. Aus diesem Grund können außenstehende Personen den Erklärungen der betroffenen Frauen oft nicht den richtigen Wert beimessen.

Die Wahrnehmung dieser Gewalt ist kaum zu definieren und selten beweisbar. Sie ist schwierig einzugrenzen und anderen begreifbar zu machen. Vor allem ist sie unsichtbar für andere. Die Folgen sind jedoch weder banal noch ungefährlich.


zum Buch