emLife

emotionale Gewalt in Beziehung und Partnerschaft - Frauen helfen Frauen

Frauengruppe - 50733 Köln

Für weitere Informationen bitte hier klicken
mehr Informationen lesen

Frauengruppe - 53115 Bonn

Für weitere Informationen bitte hier klicken.
... mehr Informationen lesen

Gesprächskreis Stuttgart

Im Raum Stuttgard hat sich eine Gesprächsrunde gefunden, die sich mit dem Thema "emotionaler Gewalt" in narzisstischen Beziehungen auseinandersetzt. Diese Gruppe ist nur über Mail erreichbar:
... Kontakt aufnehmen

Selbsthilfegruppe - Würzburg

Aktivbüro im Selbsthilfehaus
Scanzonistrasse 4, 97080 Würzburg
... mehr Informationen lesen

unser Betreuungsforum

Sie wohnen nicht im Köln-Bonner Raum? Sie haben sich schon überall umgesehen und finden keine geeignete Gruppe in Ihrer Nähe?
Sie kennen Frauen in einer ähnlichen Situation oder sind daran interessiert, selbst eine Selbsthilfegruppe vor Ort zu gründen?

In unserem Betreuungsforum können Sie sich umschauen. Wenn Sie schon länger einer krankmachenden Beziehung entkommen sind, können Sie vielleicht andere auf ihrem Weg begleiten und so Frauen in Ihrer Umgebung finden. Nach einer solchen Beziehung ist der Redebedarf groß. Auf diesem Weg treffen Sie auf Gleichgesinnte, mit denen Sie vorerst nur virtuell in Kontakt treten.

Innerhalb des Forums wird der Kontakt weiter aufgebaut. Um sich einzuloggen sollten Sie Vereinsfrau sein.
... mehr Informationen


Warum sollte ich etwas tun?

Die Partnerschaft mit einem narzisstischem Partner macht krank.

Der Körper wird ständigem Stress ausgesetzt, weil die seelischen Verletzungen - innerhalb solchen Beziehungen - nicht abnehmen, sondern sich zunehmend steigern. Nur, wenn der Narzisst sich bedroht fühlt, seine Partnerin zu verlieren, beginnt wieder ein neuer Honeymoon, der aber nie lange anhält. Im Gegenteil, danach wird das Opfer wiederum abgestraft, weil es von ihm abrücken wollte.

Auch wenn kein Kontakt mehr vorhanden ist, besteht vielfach ein enormer Klärungsbedarf.

Persönliche Gespräche können helfen Erlebtes zu verarbeiten, da der übergriffige Partner emotional für kein klärendes Gespräch zu Verfügung steht. Auch die sozialen Kontakte ausserhalb der Beziehung sind selten in der Lage, ausreichend mitzufühlen. In den Gesprächsrunden der Selbsthilfegruppen kommen diese Themen zur Sprache. So kann jede für sich wahrnehmen, wie andere mit den Themen umgehen. Durch die regelmäßigen Treffen wird die Gesamtsituation berücksichtigt und kann so nachhaltig verändert werden.

Es besteht kein Redezwang. Wer nur zuhören möchte, ist ebenso willkommen.



nach oben