Frauenforum

für ein Leben ohne narzisstischen Missbrauch

Kommentare

Ich habe die narzisstische Gewalt erkannt

Möchten Sie ein paar Worte hinterlassen oder sich zu dem Thema äußern? Schreiben Sie ebenfalls über ihre Erfahrungen, wenn Sie sich mitteilen möchten.
Achtung: Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht, sondern werden von der Admin zeitnah freigeschaltet.

Das Schreibfeld befindet sich am Ende der Seite.
direkt nach unten


Kommentare (9)

Evelina
Liebe Frauen,
innerhalb der Beziehung habe ich irgendwann erkannt, dass etwas nicht stimmt.
Trotzdem bin ich geblieben.
Sie können hier einen Kommentar hinterlassen.

Liebe Grüße
Evelina
(1) - 03.10.2017
Christian Bluhm
Guten Tag,

Ich finde Ihren Artikel sehr einseitig.
Als männliches menschliches Wesen ü40 lege ich meine Hand ins Feuer, das attraktive Frauen dieses narzisstische Gehabe äußerst anziehend finden und sich speziell dieses Kaliber als Partner (zum Kinder kriegen) aussucht.

Googlen Sie mal bitte ganz neutral „frauen mies behandeln“.
Ich fordere Sie auf das jetzt rein analytisch zu betrachten, so wie ich das auch tue. Was google da präsentiert ist die Realität und nicht irgendein wirres männliches Konstrukt!

Dieses Verhalten ist auf beiden Seiten der Partnerschaft krank, nicht nur der Narzisst hat hier einen psychischen Schaden.
Einen Narzisst kann man in einer einzigen Unterhaltung enttarnen, und wer kein Kind mit einem haben will, muß das auch nicht.

Meiner Meinung nach sind die Frauen sogar verantwortlich für dieses Verhalten der Männer, denn die Frauen haben in der Partnerwahl schon lange das Sagen, oder mag mir da wer widersprechn ?

Realistische Grüße aus Berlin.
(2) - 14.01.2018
Evelina
Guten Tag,
wegen solcher Meinungen habe ich nicht nur diesen Titel verfasst, sondern ganzheitlich über das Thema - aus fraulicher Sicht - berichtet.

Viele betroffene Frauen haben eine Vorgeschichte und das wird übersehen.

Wer schon eine narzisstische Mutter oder einen diesbezüglichen Vater hatte, dem fällt selten auf, wer sich da wirklich als Partner präsentiert. Erst wenn diese Seiten von vorn bis hinten gelesen wurden, stellt die Frau fest, dass ihre Ahnung richtig war. Diese Seiten sollen die Wahrnehmung der Frau stärken.

Da sich in solchen Missbrauchsbeziehungen nicht die aktuellen Probleme behandeln lassen, weil sie viel zu tief unter der Oberfläche begraben sind, ist es eben nicht möglich, solche Menschen in einem einzigen Gespräch zu entlarven.

Vieles wird innerhalb einer narzisstischen Beziehung als normal angesehen, obwohl die psychische Belastbarkeit sich immer mehr verschlechtert und gerade mit dieser Verschlechterung schwindet auch die richtige Sicht auf die Dinge.
Leute wie sie, tragen dazu bei, dass diese Frauen noch mehr gedemütigt werden, ihren Mund halten und den Missbrauch verdrängen oder beiseite schieben.

Beste Grüße aus der Welt einer emotional geschädigten Frau, die den Anspruch erhebt, ebenfalls nicht vorverurteilt zu werden.
Evelina
(3) - 14.01.2018
Kathl
Hallo zusammen.
Habe beide Artikel gelesen und muss sagen, ich verstehe euch beide. Christian hat vollkommen recht mit seiner Aussage. Ich habe dieses Vorgehen die letzten drei Jahre mitgemacht.
Bin an einen Narzissten geraten, der Frau und Kinder wegen mir zurück gelassen hat. Dachte ich zuerst. Er führte darauf hin ein Doppelleben. Seine Ex Frau absolut kein Selbstwertgefühl etc.
Sie wollte ihn unbedingt zurück.
Naja, zum heutigen Tage ist seine Ex Frau wieder glücklich mit einem neuen Partner. Sie und ich haben uns ausgesprochen.
Ihr Ex, also auch meiner, hat in keinster Weise eingesehen, das er der jenige ist, der an sich arbeiten muss.
Ich habe 14 Monate meines wertvollen Lebens vergeudet.
Ich möchte nur soviel sagen, hüte sich wer kann. Ein Mensch, der andere missbraucht, benutzt und wegwirft wie Altglas, der wird nie erfahren, was eine richtige Beziehung mit ehrlichen Gefühlen ist.
Und nein, man kann einem solchen Menschen nicht helfen, es sei denn man gibt sein eigenes Leben auf.
Liebe Grüße
(4) - 17.02.2018
Hede
Ich habe so eine Beziehung erlebt. Das anfängliche Anfüttern als unschuldiger verlassener Ehemann. Ziemlich schnell wurde in subtiler Manipulation mit geradezu perverser Art versucht mir herüber zu bringen, wer für wen und warum da zu sein hat. Mit Abstand und auf diese Beziehung schauend, ist das Vorgehen eines Narzissten sogar spannend. Narzissmus ist aus meiner Sicht aber auch nicht intelligent, selbst schädigend und in gewisser Weise Mitleid erzeugend. Denn alles was der Narzisst durch die Umwelt ohne diese auch Anstrengung und auch kostenintensive Eigenprostitution durch die Freundlichkeit seiner Mitmenschen erhalten könnte, bleibt ihm verwehrt. Ich blicke mit einem weinenden und einem lachenden Auge zurück. Diese Beziehung hat mir jedoch Antennen zum Erkennen narzisstischer Menschen gebracht. Den krankhaften Narzissten erkennt man nach einiger Zeit. Abstand halten und unverbindlich bleiben ist meine Reaktion auf solche Menschen. Weil mein Leben auch wichtig ist.
(5) - 29.04.2018
Anja
Hallo, Evelina, dein Artikel ist perfekt geschrieben. Ich habe eine 20 jährige Ehe mit einem Narzissten hinter mir. Ich bin am Boden gewesen. Ich habe alles getan, damit er immer zufrieden ist. Ich hatte meinen eigenen Beruf, nachmittags in unserer Firma gearbeitet, Haus und Garten sauber gehalten. Ich wurde für sämtliches Verhalten, welches ihm nicht recht war, angeschrieen, totale Wut- und Tobsuchtsanfälle über mich ergehen lassen, Gründe waren z. B. Mittagessen stand nicht pünktlichst13 h aufm Tisch, sondern 5 Minuten später, nachts durfte ich nicht zur Toilette, weil er dann wach würde u.v.m. Schwere Depressionen, Erstickungsanfälle bekam ich dann, konnte das Haus nicht mehr verlassen. Es folgte komplette Arbeitsunfähigkeit Selbstmordgedanken. Ich war immer selbst schuld. Aber ich habe gekämpft. Ich bin ausgezogen. Mein Selbstwert ist dahin. Gehe wieder arbeiten, regel mein Leben selber. Nach Klinikaufenthalten geht es mir besser. Wir führen im moment Gespräche für die Scheidung. Er ist soooo nett, liebevoll, macht Komplimente, ich denk sogar, gibt es noch eine Chance mit ihm? Er will nur mich, sagt er. Nein! immer wieder kommt sein altes Verhalten durch.. Aber durch deinen Artikel, wird mir wieder klar, dass er mich gebrochen hat. Ich habe kein Selbstwertgefühl mehr, aber ich werde nicht mehr gedemütigt. Ich bin es wert, zufrieden und glücklich zu sein. Meine Würde lass ich mir nicht mehr nehmen. Danke für den Artikel. Gruß Anja
(6) - 05.05.2018
Nancy
Narzissten zu ändern, ist wie ein Feuer mit Benzin löschen zu wollen...
Man verbrennt sich nur noch mehr die Finger!
Jeder Mensch ist es wert, geliebt zu werden...
Und Liebe ist nicht geknüpft an Bedingungen, wie uns ein Narzisst/in gerne einredet!
ALLES GUTE für alle Betroffenen 💪
(7) - 01.06.2018
Eva
Aaalteeer, ich kann garnicht so viel brechen wie ich beim lesen von Christian Bluhms Kommentar muss! Ein Pseudoklugscheißer, der hier anklagend den Wurstfinger erhebt! Wer bitte googelt denn "Frauen mies behandeln"?! Was auch immer die Intention dahinter ist, DAS ist abartig, über so etwas sich "neutral" zu informieren zeigt doch schon wessen Geistes Kind man ist. (Vielleicht ein PUA-Troll in "Mission" am Werke? Diese bedürftigen Miniwürstchen besuchen ja sogar Seminare, googeln tun sie nur nebenbei.) Und jaja, dieses typische Mimimi, die Frau ist verantwortlich, dass es Narzissten gibt: Wo bitte bleibt denn da die Eigenverantwortung?! Das zeugt von ungeheurer Stärke und Potenz, ne? *Achtung:Ironie!* In Narzisstenmanier schön einfach auf's Gegenüber projizieren. Ui, ich zittere in Respekt vor so viel Wissen;). Anstatt sich mal mit Selbstreflektion beschäftigen. Wer ist denn dafür verantwortlich auf welche Seite ich mich als ERWACHSENER stelle, welche Dinge ich in die Welt bringe? Mama? Papa? Geschwister? PartnerIn??? Oh es ist total furchtbar: "die Frauen haben in der Partnerwahl schon lange das Sagen". Vielleicht weil die Männer schon lange nichts mehr zu sagen haben? Und anstatt ihre ursprüngliche, männliche Kraft zu leben diese einfach ablehnen, weil sie damit seit Generationen nichts mehr anfangen können?

Ladies, kommt schon, ich muss hier nicht erklären, warum man sich so ein Zecke gefangen hat, die Gründe dafür findet jede in sich selbst. Es ist an der Zeit dem ganzen Spuk ein Ende zu setzen und wieder in die ureigene weibliche Kraft zu finden. Dann fliegen Narcs und deren Trittbrettfahrer und Wannabes auf, werden verhungern. Lasst euch nicht von solchen A*********** kleinhalten, Schuld einreden, unterdrücken. Schaut auf euch selber, nur da könnt ihr (ver-)ändern! Ihr seid wundervoll, lernt wieder in eure Kraft und Energie zu kommen. Nur da sind wir wirksam, nur da heraus ist ein MITeinander möglich. Dann haben auch die Männer keine Wahl mehr und können ihre Kraft wieder finden. Denn Mimimi-Weicheier ohne Verantwortungs- und Selbstbewusstsein werden keine starken Frauen für sich finden können, nicht mal mehr einen traurigen ONS landen können.

Setzt und wahrt eure Grenzen, respektiert die Grenzen anderer. Ist es nicht möglich, GEHT! Dreht euch um, GEHT und verlasst diese alte, abgewrackte Bühne, auf der ein sauschlechter Film in Dauerschleife läuft! Ansonsten bleibt es beim bedürftigen Abhängigkeitsspiel, welches einfach nur mies ist.
Niemand, der sich seiner Kraft und seines Wertes bewusst ist, hat dieses miese Spielchen nötig. Das gilt für beide Seiten!
Es geht nicht um Sekt oder Selters, nicht um das größere oder kleinere Übel (Übel ist IMMER übel), es geht um alles oder nichts. Denn der Einsatz, der Preis bist immer DU. Und DU bestimmst über deinen Wert, den gibst du dir, niemand sonst hat das Recht dazu.
Jeder entscheidet selber für sich.
(8) - 03.06.2018
Lilli
Danke, liebe Eva,
dass Du uns hast teilhaben lassen an einer Sicht auf das Drama, die davon zeugt, dass Intelligenz ein guter Ansatz ist, die Realität zu erkennen!!
Der Weg, weg von einem narzisstisch erkrankten Menschen, führt immer zu sich selbst und ich weiß, was es heißt, ihn zu gehen!
Schön war es nicht, aber es hat sich gelohnt.
Meine Angst, dass ich nur Schlechtes sehe, wenn ich mir selbst begegne, hat sich nicht bewahrheitet.
Ich habe sehr viel Gutes gefunden!!
Alles liebe

(9) - 13.11.2019

Name
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P


Tragen Sie bitte den Sicherheitscode ein.
»