emLife

für ein Leben ohne narzisstischen Missbrauch

Hilfetelefon  Informationen 0175 6184 522 

Manipulation und Betrug

Merkmale und Eigenheiten eines Narzissten

Versuchen wir es mal mit einer Liste!

Ist er ein guter Redner und auf oberflächliche Weise charmant?
Redet er gerne nur von Begebenheiten die ihn interessieren, und ändert dabei häufig seine Meinung?
Ist er ein Meister darin, andere zu manipulieren und passt seine Reden seinem Nutzen an?
Ist er ein krankhafter Lügner, wenn es um seinen eigenen Vorteil geht?
Ist er unfähig tiefe Reue zu empfinden und sich an die getroffenen Absprachen zu halten?
Hast Du das unbestimmte Gefühl, er wäre unfähig tiefe Gefühle zu empfinden?
Übernimmt er niemals die Verantwortung für das, was er tut?
Ist er schnell gelangweilt und wendet sich anderen Dingen zu?
Kann er die Gefühle anderer Menschen wirklich nachvollziehen?
Sucht er Bestätigung, platonischer oder sexueller Art bei anderen Frauen?
Trifft er Entscheidungen, zu denen er nicht steht?
Hatte er als Jugendlicher massive Probleme?
Geht er unnütze Risiken ein und bringt andere in Gefahr?
Freut er sich über Missgeschicke anderer und kann deren Erfolge nicht anerkennen?
Macht er Dein persönliches Umfeld, wie Freunde, Kinder usw. schlecht?
Meint er, nur er könne alles und gibt anderen das Gefühl minderwertig zu sein?
Verlangt er immerzu Anerkennung, Mitleid oder Aufmerksamkeit?
Bringt er Dich dazu, durch seine Äusserungen Termine oder Verabredungen abzusagen?
Ist er krankhaft eifersüchtig und neidisch?
Bringt er Dich dazu - sich so zu fühlen?


Eine Liste ist eine Liste und nicht mehr!

Das eigene Gefühl gibt am besten Auskunft, welches keine Liste auf der ganzen Welt ersetzen kann!

Aber, am Anfang war es doch so schön!

Merkmale und Eigenheiten des Narzissten

Ja, das ist wohl wahr. Nur, da der Aggressor bereits weiß, dass er mit seinem Verhalten auf Widerstand stößt, setzt er die emotionale Gewalt auch nur ganz unauffällig ein. Am Anfang ist es schön, weil diese kleinen Warnsignale übersehen werden und die Beziehung wie auf rosa Wolken fliegt.
Mit der Zeit erfahren die Abwertungen und Manipulationen jedoch eine Steigerung, da für ihn die Fehlerhaftigkeit des Opfers immer sichtbarer wird. Seine eigenen Fehler und Schwächen projeziert er ebenfalls auf das Opfer und verwechselt dann beides. Sogar am Anfang fragt sich die Partnerin oft, von wem er da eigentlich spricht, wenn er beispielsweise sagt, "sie hätte keine Empathie". Kehrt der Alltag ein, werden diese scheinbaren Mängel dann massiv bekämpft. 

Er beginnt damit die Partnerin abzuwerten. 

Lehnt sich diese gegen seine grenzenlosen Gemeinheiten auf, beginnt das nächste Drama.  Er versucht zu verhindern, dass die Partnerin ihn kritisiert. Den anderen durch psychischen Selbstmord zu unterwerfen, um ihn zu dominieren, wird dann zu seinem erklärten Ziel. Ist dieses Ziel dauerhaft erreicht, wird die Partnerin oft uninteressant und fallengelassen. Nach einiger Zeit klopft er wieder an Ihre Tür und setzt die Beziehung fort. 

Es ist immer das gleiche destruktive Vorgehen, was ihn auszeichnet. 

Du versuchst die wirklichen Gründe für alles zu finden, aber es gibt keine. Du fühlst dich der Situation nicht gewachsen und dieses Gefühl wird zur Normalität. Es wird Zeit, sich ernsthaft mit dem Problem auseinanderzusetzen.

Es fühlt sich an, als wäre er dein Feind?

Fakt ist: 

"Er war von Anfang an Dein größter Feind."

@Text by Evelina Blum